Mittwoch, 30.11.2022 02:21 Uhr

Aktionstag: "Keinen Euro für Krieg und Zerstörung!"

Verantwortlicher Autor: Sergej Perelman Stuttgart, 23.09.2022, 10:36 Uhr
Presse-Ressort von: Sergej Perelman Bericht 2462x gelesen

Stuttgart [ENA] Im Rahmen des bundesweiten, dezentralen Aktionstages am 1. Oktober 2022 finden u.a. in Stuttgart, Tübingen und Heidelberg Demonstrationen unter dem Motto "Keinen Euro für Krieg und Zerstörung! Stattdessen Milliarden für eine soziale, gerechte und ökologische Friedenspolitik!" statt. Der Aufruf wird von einem sehr breiten Bündnis unterstützt. Nachstehender Artikel enthält den Aufruf des Stuttgarter Bündnisses.

Für das Erreichen dieser Ziele verlangen wir Abrüstung statt Aufrüstung und die Abkehr von jeglicher kriegerischer Eskalation! Die zwei bundesweiten Netzwerke „Bundesausschuss Friedensratschlag“ und „Kooperation für den Frieden“ rufen gemeinsam die Bevölkerung auf, sich am bundesweiten dezentralen Aktionstag zu beteiligen und entschieden den Politikwechsel hin zu Frieden und Abrüstung zu fordern.

Wir fordern: Waffenstillstand und Verhandlungen - Waffenlieferungen eskalieren und verlängern den Krieg - nur Diplomatie, Dialog und Kooperation können den Krieg in der Ukraine und die Kriege überall auf der Welt beenden und weitere verhindern. Gegenseitige Sicherheitsgarantien zwischen Russland und der NATO unter Berücksichtigung der Sicherheitsinteressen der Ukraine. Keine 2% des Bruttoinlandsprodukts für den jährlichen Rüstungshaushalt sowie Umwidmung des 100 Milliarden Aufrüstungspakets in ein Investitionsprogramm für Soziales, Umwelt, Gesundheit und Bildung.

Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland und die Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags durch die Bundesregierung. Internationale Kooperation in Europa und weltweit als Grundlage für eine Politik der gemeinsamen Sicherheit und zur notwendigen Bekämpfung der Klimakatastrophe und der Armut. Stopp der katastrophalen Wirtschafts- und Finanzblockaden, unter denen die Menschen weltweit leiden. In Stuttgart fordern wir zusätzlich die Schließung der beiden US-Kommandozentralen AFRICOM und EUCOM.

Termininfos für Stuttgart: Treffen um 11:58 Uhr vorm Hauptbahnhof Stuttgart mit Auftaktkundgebung, anschließend Demonstration zum Schlossplatz mit Abschlusskundgebung um ca . 14 Uhr. Flyer zum Verteilen und Teilen: https://www.friedenskooperative.de/sites/default/files/datei/keinen-euro-fuer-krieg-und-zerstoerung-stattdessen-milliarden-fuer.pdf

Detailinfos für andere Städte und Regionen: https://www.friedenskooperative.de/termine

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.